Fahrradmeisterei Wuppertal | Berufsausbildung Zweiradmechatronik  

Berufsausbildung | Zweiradmechatronik -
Fachrichtung Fahrradtechnik / Fahrradmonteur

space

Berufsausbildung Zweiradmechatronik -
Fachrichtung Fahrradtechnik/Fahrradmonteur

Die Qualifizierung zum oder zur Zweiradmechatroniker:in Fachrichtung Fahrradtechnik findet im Rahmen einer Berufsausbildung in außerbetrieblichen Einrichtungen (BaE) statt. Förderungsberechtigt nach §§ 76 ff SGB III sind junge Menschen ohne berufliche Erstausbildung, die die allgemeine Schulpflicht erfüllt haben. Insbesondere lernbeeinträchtigte sowie sozial benachteiligte junge Menschen stehen im Zentrum der Maßnahme. Das Angebot der beruflichen Qualifizierung von der Fahrradmeisterei Wuppertal richtet sich an junge Frauen und Männer bis zu einem Alter von 35 Jahren, die Kundinnen und Kunden des Jobcenter Wuppertal sind und sich im Berufsfeld der Zweiradmechatronik beruflich qualifizieren möchten. Die Berufsausbildung zum oder zur Zweiradmechatroniker:in Fachrichtung Fahrradtechnik dauert insgesamt 3,5 Jahre.

Die Fahrradmeisterei Wuppertal verfolgt das Ziel, die genannte Zielgruppe im Rahmen des attraktiven und modernen Berufsbildes der Fahrradmechatronik zu qualifizieren und auf die Erfordernisse der jeweiligen Berufsausbildung und Arbeitswelt vorzubereiten. Die fachspezifische Qualifizierung in Verbindung mit praktischer Arbeit sowie die Absolvierung betrieblicher Praktika im Zweiradgewerbe führen die Teilnehmenden schrittweise, individuell und nachhaltig an den Arbeitsmarkt heran und werden vom Fachkräfteteam bei ihrem Einstieg in Ausbildung und Beruf begleitet.


 
Sofern im Verlauf der Berufsausbildung zum:zur Zweiradmechatroniker:in Fachrichtung Fahrradtechnik unerwartete Probleme oder eine nachhaltige Überforderung auf Seiten der Auszubildenden auftreten, besteht zudem die Möglichkeit, in die Berufsausbildung Fahrradmonteur zu wechseln. Diese erstreckt sich über einen Zeitraum von 2 Jahren und ist als weniger anspruchsvoll anzusehen, da insbesondere mechatronische und elektronische Verfahren nicht teil der entsprechenden Ausbildungsordnung sind. Abhängig vom Zeitpunkt des Wechsels in die Berufsausbildung des Fahrradmonteurs sowie den Defiziten im Rahmen der Berufsausbildung zum:zur Zweiradmechatroniker:in Fachrichtung Fahrradtechnik können Lerninhalte aus der Berufsschule sowie der Fahrradmeisterei Wuppertal angerechnet werden. Des Weiteren können die Auszubildenden, die nach einem Wechsel die Berufsausbildung zum:zur Fahrradmonteur:in erfolgreich abgeschlossen haben, im Anschluss erneut für die Berufsausbildung zum:zur Zweiradmechatroniker:in Fachrichtung Fahrradtechnik angemeldet werden und die Berufsausbildung nach weiteren 1,5 Jahren erfolgreich abschließen.

Durch die während der Berufsausbildung erarbeiteten Handlungs- und Alltagskompetenzen ist eine positive Veränderung der Persönlichkeit sowie der Fachkompetenzen zu erwarten, sodass der erfolgreiche Abschluss der Berufsausbildung zum:zur Zweiradmechatroniker:in Fachrichtung Fahrradtechnik zu einem späteren Zeitpunkt im Bereich des Möglichen sein kann. Die Auszubildenden erhalten zudem Unterstützung im Rahmen der sozialpädagogischen Betreuung hinsichtlich der Akquise von (lokalen) Fachbetrieben, um einerseits den nahtlosen Übergang in Beschäftigungsverhältnisse zu gewährleisten und andererseits geeignete Ausbildungsbetriebe für die Personen mit einem erfolgreichen Berufsausbildungsabschluss im Bereich Fahrradmonteur:in zu finden, um diesen die Chance der Erweiterung der fachlichen Kompetenzen und einer entsprechend verbesserten Zukunftsperspektive bzgl. der Arbeitsmarktes zu bieten. Insgesamt stehen 12 Berufsausbildungsplätze zur Verfügung.


 

Fahrradmeisterei Wuppertal 
Wichernhaus Wuppertal gGmbH
Breslauer Str. 65
42277 Wuppertal

Ansprechperson:
Paul Lottmann
p.lottmann@wichernhaus-wtal.de 

Tel.: 0202/57 49 81 15
Mob: 01511/25 24 77 6